So fotografieren Sie Feuerwerkskörper mit Ihrem Smartphone


Was brauchst du?

1. Die Kamera Ihres Smartphones

Zunächst benötigen Sie natürlich Ihr Smartphone. Alternativ können Sie diese Tipps natürlich auch mit Ihrer Digitalkamera umsetzen. Praktisch alle Android-Smartphones bieten einen Pro-Modus, in dem Sie Fokus, Belichtungszeit und ISO-Empfindlichkeit manuell einstellen können. In Kombination mit der immer besseren Bildqualität ist Ihr Smartphone für erfolgreiche Feuerwerksfotos gut gerüstet.

Feuerwerk 01

Dieses Foto wurde mit dem alten OnePlus 5 im manuellen Modus aufgenommen. Die Belichtungszeit betrug vier Sekunden, die Empfindlichkeit betrug ISO 100. Aufgrund des Fehlens eines Stativs drückte ich das Smartphone einfach fest gegen ein Fenster. / © AndroidPIT

Ihr Smartphone (iPhone, * Husten *) hat keinen manuellen Modus? Probieren Sie die App Filmic Firstlight (Android / iOS) oder eine der anderen alternativen Kamera-Apps aus diesem Artikel aus.

2. Ein Ministativ

Ich kann ein einfaches Stativ nur empfehlen. Denn mit den erforderlichen Verschlusszeiten von mehreren Sekunden ist es auch mit den ruhigsten Händen nicht mehr möglich, scharfe Fotos aufzunehmen. Im Notfall können Sie Ihr Smartphone irgendwo anlehnen oder vorübergehend festklemmen, haben dann aber nicht die volle Flexibilität hinsichtlich der Bilddetails.

Feuerwerk Gorillapod

Ein Stativ ist eine große Hilfe bei Langzeitbelichtungen. Bei starkem Wind stoßen leichte Stative jedoch schnell an ihre Grenzen. / © AndroidPIT

3. Richten Sie Ihr Smartphone richtig aus

Achten Sie beim Ausrichten des Smartphones darauf, dass Sie etwas zu viel Platz für das Feuerwerk lassen und nicht zu wenig Platz im Bild. Insbesondere in Zeiten von hochauflösenden Smartphone-Kameras können Sie das Foto später noch zuschneiden.

Außerdem empfehle ich, dass Sie immer eine Landschaft zeigen, zum Beispiel ein paar Gebäude im Vordergrund, einen Hügel oder einen Baum. Sie setzen also das Feuerwerk in einen Kontext. Wenn Sie es schaffen, eine Wasseroberfläche (oder andere reflektierende Dinge) zwischen sich und das Feuerwerk zu bringen, werden Sie mit spektakulären Reflexionen belohnt.

Die richtigen Kameraeinstellungen

1. Verwenden Sie den Pro-Modus anstelle des Feuerwerksmodus

Einige Smartphones und Kamera-Apps von Drittanbietern bieten bereits Feuerwerksmodi an, die im Wesentlichen die in diesem Artikel vorgeschlagenen Einstellungen ermöglichen. Die Kameras hier liefern jedoch normalerweise JPEG-Bilder, die nur begrenzte Verarbeitungsoptionen bieten. Und wenn die Ergebnisse nicht Ihren Erwartungen entsprechen, haben Sie später weniger Korrekturoptionen. Ich würde daher empfehlen, dass Sie im manuellen Modus oder im Pro-Modus fotografieren, der viele Einstellungsoptionen bietet.

AndroidPIT Firework Photos Pro-Modus

Die meisten aktuellen Smartphones bieten einen Pro-Modus mit manuellen Einstellungsoptionen. / © AndroidPIT

2. Aktivieren Sie die RAW-Aufnahme

Obwohl dies normalerweise im Pro-Modus der Fall ist, sollten Sie sicherstellen, dass der HDR-Modus deaktiviert und der RAW-Modus aktiviert ist. Der HDR-Modus kann zum Geisterbild von sich bewegenden Motiven verwendet werden, und RAW-Aufnahmen bieten eine viel größere Farbtiefe und Dynamik. Um Ihre RAW-Dateien optimal nutzen zu können, müssen Sie jedoch eine spezielle App oder Software verwenden, die als RAW-Konverter bezeichnet wird.

Wir haben uns bereits an anderer Stelle mit RAW-Fotos und Smartphones befasst.

Feuerwerk 34

Mit diesen Raketen war ich froh, dass sich zwischen mir und dem Feuerwerk eine Glasscheibe befand. Die Einstellungen im manuellen Modus waren vier Sekunden Belichtungszeit und jeweils ISO 100. / © AndroidPIT

3. Die richtige Verschlusszeit

Im Pro-Modus Ihres Smartphones werden Sie mit einer Vielzahl von Parametern konfrontiert. Entscheidend ist dabei die Verschlusszeit. Es bestimmt, wie viele Effekte letztendlich auf dem Foto sichtbar sind. Bei einer sehr kurzen Verschlusszeit sehen Sie nur einzelne Punkte des Feuerwerks auf dem Bild. Nur Belichtungszeiten im Bereich von einer Sekunde bis zu mehreren Sekunden zeigen schöne Lichtspuren.

AndroidPIT Feuerwerk Fotos Verschlusszeit

Die Verschlusszeit ist im manuellen Modus normalerweise mit “S” gekennzeichnet. Werte zwischen einer und acht Sekunden sind normalerweise für Feuerwerkskörper nützlich. / © AndroidPIT

Hier gibt es jedoch auch eine sinnvolle Obergrenze: Zu lange Verschlusszeiten führen dazu, dass ein Foto mit Lichtspuren überladen wird. Belichtungszeiten zwischen einer und acht Sekunden liefern normalerweise schöne Ergebnisse.

Feuerwerk

Hier können Sie sehen, wie ein und dieselbe Feuerwerkssequenz mit unterschiedlichen Verschlusszeiten aussieht. Wir haben einfach ein Video auf dem Bildschirm fotografiert, um Ihnen die Auswirkungen unterschiedlicher Belichtungszeiten auf denselben Effekt zu zeigen. / © AndroidPIT

4. Niedrigste ISO-Empfindlichkeit

Der ISO-Wert bestimmt, wie empfindlich der Kamerasensor gelesen wird. Hier sollten Sie den niedrigsten Wert einstellen, den das Smartphone bietet, normalerweise ISO 50 oder ISO 100, aber auch einen niedrigeren. Die Lichteffekte sind sehr hell und ansonsten völlig überbeleuchtet. Wenn Sie ein Smartphone mit Irisblende wie das Samsung Galaxy S10 haben, stellen Sie die Blendenzahl auf einen möglichst hohen Wert ein, in diesem Fall F2.4.

AndroidPIT Feuerwerk Fotos ISO

Eine niedrige ISO-Empfindlichkeit sorgt für rauscharme Fotos. Gleichzeitig sorgen sie dafür, dass Fotos bei langen Belichtungszeiten nicht überbelichtet werden. / © AndroidPIT

Wenn Sie Lust haben, können Sie die Lichtmenge, die in das Objektiv eintritt, mithilfe eines speziellen ND-Filters für Smartphones begrenzen.

5. Manueller Fokus auf Unendlichkeit

Der nächste Aspekt ist der Fokus, den Sie auch manuell in den Pro-Modi einstellen können. Stellt die Einstellung “unendlich” ein, die häufig von einem Berg markiert wird. Dies stellt sicher, dass die Kamera-App für jedes Foto auf entfernte Motive fokussiert ist. Vergessen Sie nicht, diese Einstellung nach den Feuerwerksfotos rückgängig zu machen, da sonst beispielsweise alle Porträts unscharf werden.

AndroidPIT Firework Fotos Handbuch Fokus

“MF” steht für manuellen Fokus. Der kleine Berg symbolisiert, dass der Fokus auf fernen Motiven liegt – genau richtig für Feuerwerk. / © AndroidPIT

6. Weißabgleich bei Tageslicht

Für den Weißabgleich würde ich auch eine manuelle Einstellung empfehlen, nämlich für Tageslicht oder etwa 5000K bis 5500K, wenn Sie mit Ihrer Kamera-App eine bestimmte Farbtemperatur einstellen können. Nachdem Sie (hoffentlich) RAW fotografiert haben, können Sie den Weißabgleich später anpassen.

AndroidPIT Feuerwerk Fotos Weißabgleich

“WB steht für Weißabgleich. Wenn Sie im RAW-Modus aufnehmen, müssen Sie sich über diese Einstellung keine Gedanken machen. Andernfalls fahren Sie gut mit der Tageslichteinstellung. / © AndroidPIT

Das richtige Timing entscheidet!

Schließlich ist das richtige Timing für erfolgreiche Feuerwerksfotos sehr wichtig. Normalerweise sieht man die Ballbomben usw. als leuchtende Spur in den Himmel steigen – dann dauert es ungefähr eine halbe Sekunde, bis der Effekt explodiert. Dies wäre also genau der richtige Moment, um das Bild aufzunehmen.

Übrigens können Sie auch das richtige Timing üben: Spielen Sie ein Feuerwerksvideo auf Ihrem Computer oder Fernseher ab und versuchen Sie, es zu fotografieren. Dies gibt Ihnen ein Gefühl dafür, wie sich unterschiedliche Verschlusszeiten auf das endgültige Bild auswirken. Um Reflexionen zu vermeiden, sollten Sie in einem dunklen Raum üben.

Feuerwerk 02

Am Silvesterabend war über Berlin viel los. Innerhalb von vier Sekunden nach der Belichtungszeit sind mehrere Effekte auf dem Foto gelandet. Ein bisschen Glück ist natürlich immer dabei, ob eine schöne Auswahl an Effekten auf dem Foto landet. / © AndroidPIT

Verwacklungen vermeiden

Selbst wenn Sie ein Stativ verwenden, besteht die Gefahr von Verwacklungen: Wenn Sie den Auslöser mit dem Finger drücken. Dies kann normalerweise durch Verwendung des Zwei-Sekunden-Selbstauslösers vermieden werden, ist jedoch aufgrund des kritischen Zeitpunkts nicht besonders praktisch.

Ich würde daher empfehlen, einfach ein Kabel-Headset zu verwenden. Normalerweise können Sie die hier angebrachten Tasten verwenden, um die Kamera-App Ihres Smartphones auszulösen. Wenn dies nicht funktioniert, müssen Sie möglicherweise Ihre Kamera-App so einstellen, dass die Lautstärketasten zum Auslösen des Fotos verwendet werden können.

Feuerwerk Headset Auslöser

Ein Headset mit einer Taste dient auch als Kabelfernauslöser. / © AndroidPIT

Kein manueller Modus – was jetzt?

Ist dir das viel zu kompliziert? Oder erlaubt der manuelle Modus nur sehr kurze Verschlusszeiten? Dann können Modi mit Namen wie “Light Trace”, “Long Exposure” oder dergleichen helfen. Durchsuchen Sie einfach die Kamera-App Ihres Smartphones, um zu sehen, welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen.

Die oben genannten Tipps eignen sich übrigens nicht nur zum Fotografieren von Feuerwerkskörpern, sondern auch zum Lichtmalen oder um Autos, die auf einem Stadtfoto vorbeifahren, in lange Lichtspuren zu verwandeln. Und ich bin sicher, Sie werden weitere Szenarien finden!

Wenn Sie weitere Tipps für Feuerwerksfotos oder Feedback haben, freue ich mich auf Ihre Kommentare. Abgesehen davon kann ich nur sagen: Viel Spaß mit dem Neujahrsfeuerwerk, beobachten Sie Ihre Flossen und rutschen Sie gut ins neue Jahr!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *