So deaktivieren Sie das versteckte Tracking auf Ihrem iPhone mit iOS 13.3.1


Ultraweitwinkelkamera anstelle der normalen Weitwinkelkamera in FaceTime und nicht gesendete Push-Nachrichten in Wi-Fi: Die iPhone 11-Serie hatte in letzter Zeit mit einigen Problemen zu kämpfen. Mit dem jetzt eingeführten iOS 13-Update auf Version 13.3.1 möchte Apple nicht nur Fehler beseitigen, sondern auch die Standortverfolgung im Hintergrund steuern. Wir zeigen Ihnen, was es Neues gibt.

Seit dieser Woche können Sie das neue Systemupdate von Apple (iOS 13.3.1) auf Ihrem iPhone installieren. Insbesondere Benutzer der iPhone 11-Serie können jetzt neue Steuerelemente nutzen. Die Deaktivierung des Ultra Wideband U1-Chips zur Standortverfolgung ist jetzt möglich. Das Systemupdate ist nur 280 MB groß, das Änderungsprotokoll ist jedoch ziemlich lang. Wenn Sie das neue Update noch nicht auf Ihrem iPhone haben, können Sie es später herunterladen, indem Sie in Ihren Einstellungen entweder auf “Allgemein” und “Software-Update” klicken oder es über Mac oder iTunes unter Windows herunterladen.

iOS 13.3.1 behebt diese Probleme

Benutzer von iPhone 11 und iPhone 11 Pro kennen die Kinderkrankheiten ihrer Apple-Handys in- und auswendig. Ein Beispiel war die Verzögerung beim Öffnen, Bearbeiten oder Senden eines Fotos, das mit aktivierter Deep Fusion erstellt wurde. Dieser und die folgenden Fehler werden durch das neue iOS-Update behoben:

  • Kommunikationsgrenzen (Kindersicherung): Bisher konnten Kinder den Bildschirm-Zeitcode umgehen, um neue Kontakte zum Adressbuch hinzuzufügen.
  • Deaktivierung bei der Funktion “Remote-Images laden”: uBis jetzt war es möglich, Remote-Images für E-Mails zu laden, obwohl die Funktion “Remote-Images laden” deaktiviert war.
  • Wiedergabe des Dialogfelds: In Mail wurden bisher mehrere Dialogfelder zum Widerruf geöffnet.
  • Kameranutzung: Bisher hat FaceTime die Weitwinkelkamera auf der Rückseite anstelle der Ultraweitwinkelkamera verwendet.
  • Übertragungsproblem von Push-Nachrichten: Bisher konnte es vorkommen, dass Push-Nachrichten nicht über WLAN gesendet wurden.
  • Tonwiedergabe im Auto: Apple CarPlay verzerrte den Ton während eines Telefonats.
  • Erweiterte Siri-Stimmen: wMit dem Update auf iOS 13.3.1 können Siri-Stimmen jetzt (im HomePod) auf indisches Englisch zugreifen.

Deaktivieren der Standortverfolgung im Hintergrund

Zusätzlich zu den umfangreichen Fehlerkorrekturen bietet Apple dem iPhone 11 mit iOS 13.3.1 eine neue Einstellungsoption: manuelles Deaktivieren der Standortanforderung des neuen Ultra Wideband U1-Chips. Bisher war es nicht möglich, das System für iPhone-Nutzer auszuschalten. Obwohl sie Standortdienste wie gewohnt deaktivieren konnten (auf iPhone 11, iPhone 11 Pro oder iPhone 11 Pro Max), wurden Standortdaten weiterhin gesammelt und lokal auf dem Telefon gespeichert. Der neue Chip soll die Positionierung zwischen kompatiblen iPhones ermöglichen. Zum Beispiel hat Apple angekündigt, dass verlorene Geräte durch die Zusammenarbeit anderer Apple-Benutzer über den Ultra Wideband U1-Chip besser lokalisiert werden könnten – laut Apple anonym und ohne Datenspeicherung. Die Funktion ist noch nicht verfügbar.

So schalten Sie es aus:

  1. Zuallererst sollten Sie öffnen Ihre Die Einstellungen.
  2. Scrollen Sie dann nach unten zu Privatsphäre Artikel und öffnen Sie es.
  3. Tippen Sie auf Bereich Lokalisierungsdienste Hier.
  4. Scrollen Sie nach unten, bis Sie die erreichen Systemdienste Artikel.
  5. Schiebt den Schieberegler nach aus unter Netzwerke und drahtlose Kommunikation.
Mein Beitrag 1

iPhone 11-Benutzer können jetzt die Standortverfolgung über den UWB-Chip in den Einstellungen deaktivieren. / © AndroidPIT

Obwohl diesbezüglich noch keine detaillierteren Informationen vorliegen, kann sich das Ausschalten von UWB negativ auf Verbindungen wie Bluetooth, Wi-Fi und Ultra-Breitband auswirken. Wenn Sie hier Probleme haben, ist es ratsam, die Tracking-Dienste erneut einzuschalten.

Diese Systemupdates stehen Ihnen jetzt neben iOS 13 auch zur Verfügung

Nicht nur für die iPhone 11-Serie gab es ein iOS-Update. iPad, Apple TV und Apple Watch haben ebenfalls neue Software erhalten. Eine neue Version von macOS Catalina ist auch auf dem Mac verfügbar:

  • iPadOS 13.3.1 (17D50)
  • watchOS 6.1.2 (17S796)
  • tvOS 13.3.1 (17K795)
  • macOS Catalina 10.15.3 (19D76)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *